Vortragsperformance „Phantasms of Art Works“ in Malmö

Wovon träumen wir, wenn wir an die Entstehung einer großen Arbeit denken (ein Traum, der beinahe jeden Künstler unterhält)? Wie stellt man sich kleine Arbeiten vor? Was genau meinen wir, wenn wir von poetischen, gewagten oder konsequenten Arbeiten sprechen? Welche Ideale haben wir im Sinn? Was sehen die Impulse, Empfindungen und Vermutungen aus, die dabei in Gang gesetzt werden? Welche Vorstellungen über Arbeitsabläufe und passive sowie aktive Zustände sind mit miteinander verbunden?

12.04.2019, 17 h

Östergatan 9, 211 25 Malmö

Organisiert und unterstützt durch:

Brunakra Contemporary

Konstitutet

Konstfrämjandet Skåne

Goethe Institut, Schweden.